Rouladen vom Rind

Rouladen vom Rind aus dem Dutch Oven

Skip to recipe

Wir wissen nicht wie es Euch allen geht, aber für uns ist mit Einzug des Herbstes Schmortime. Da wird die Ofentür richtig schön weit geöffnet, die Bräter und Auflaufformen neu vermessen, ob sie auch in diesem Jahr noch schön befüllt in den Ofen passen. Neues Spielzeug wird begutachtet, eingebrannt und vor allem benutzt. In diesem Falle unser erster Dutch Oven*. Und was passt wohl am besten in unser gusseisernes Spielzeug? Exakt – der Klassiker Rouladen vom Rind.

Bräter, Töpfe, Schmorpfannen aller bekannten Marken lassen sich natürlich ebenso für die Zubereitung der Rouladen hernehmen, wie in diesem Falle der Dutch Oven*. Ob Ihr nun für die benötigte Hitze den Ofen, Herd, Grill oder gar die Kohlen anfeuert, bleibt natürlich Euch überlassen.

Rouladen vom Rind aus dem Dutch Oven

Zwei Dinge sind in unseren Augen allerdings nicht verhandelbar: Zum einen die Garraumtemperatur, sie sollte um die 150 Grad liegen, zum anderen – wenn möglich – die Rouladen am Tag vorher zubereiten, das entspannt zum einen den Koch, zum anderen redet man sich gerne ein, dass es einen Tag später einfach noch besser schmeckt. Das Finish der Sauce – erneutes Erwärmen usw. – erfolgt dann am Tag des Essens.

 

 

 

Was ihr noch braucht:

_ damit alles den richtigen Halt bekommt: Rouladennadeln*
_ wenn´s mal scharf sein soll, ein Küchenmesser*,  wie ich es nutze
_ zum Passieren der Sauce eine Flotte Lotte*

1 comment on “Rouladen vom Rind aus dem Dutch OvenAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.