Tomatensugo

Klassisches Tomatensugo – unverzichtbares Basic

Was haben wir früher gesagt, wenn wir nach unserem Lieblingsgericht gefragt wurden? Spaghetti mit Tomatensauce! Und so ist es bei dem ein oder anderen ja immer noch. Tomatensauce oder Tomatensugo ist aber auch einfach unverzichtbar und ohne großen Aufwand für wenig Geld herzustellen.Und zudem hervorragend zum Vorkochen und Einfrieren geeignet. Es ist und bleibt ein Klassiker – und weil wir neulich erst ungefähr 4 Liter vorgekocht haben, muss das Rezept hier rein. Ihr müsste es ja nicht gleich so übertreiben.

Tomatensugo

 

Die folgenden Mengenangaben reichen für 4 bis 6 Portionen:

3 Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
1 Bund Basilikum
150 bis 200 ml Weißwein
2 Dosen Tomaten
Tomatenmark
Salz, Pfeffer, Zucker
Chili (nach Geschmack)

So leicht gehts:

Zwiebeln und Knoblauch in Würfel schneiden und in Olivenöl andünsten. In der Mitte des Topfes etwas Platz schaffen und Tomatenmark hineingeben – einfach einen guten großen Klecks. Das gibt einen tollen tomatigen Geschmack und bindet die Sauce. Das Tomatenmark ebenfalls mit andünsten. Währenddessen die Basilikumblätter von den Stengeln entfernen und die Stengel im Ganzen dazugeben. Blätter auf die Seite legen. Jetzt mit trockenem oder halbtrockenem Weißwein (!) ablöschen und diesen komplett einköcheln lassen. Der Alkohol ist dann verflogen. Jetzt mit Salz, Pfeffer einer guten Prise Zucker (der gehört bei Tomaten immer dazu) und Chili würzen. Chili ist natürlich nicht jedermanns Sache. Sind Kinder dabei, dann lieber darauf verzichten. Nun die Tomaten dazu (gehackte, geschälte, wie ihr wollt) und 1 bis 2 Stunden auf niedriger Flamme vor sich hinschmurgeln lassen. Wir haben das Sugo jetzt abkühlen lassen und eingefroren. Die Basilikumblätter einfach kurz vor dem Verzehr in grobe Stücke zerschneiden und in die warme Sauce geben.

1 comment on “Klassisches Tomatensugo – unverzichtbares BasicAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.